Individuell

Gerösteter Kaffee ist ein Frische-Produkt. Je nach Rösttemperatur und Röstzeit entwickelt sich eine jeweils unterschiedliche Konstellation von Säure, Geschmack, Aromen und Körper in den Kaffeebohnen. Dieser Prozess setzt sich allerdings auch nach der Röstung weiter fort. So verändert sich unter anderem durch das sogenannte „Ausgasen“, bei dem CO2 abgegeben wird, und der „Reifung“ durch den Kontakt mit Sauerstoff, der Charakter weiter. Es wird daher oft von einer „Trinkreife“ gesprochen, die – je nach Sorte – schon nach zwei Tagen oder erst nach bis zu zwei Wochen erreicht ist. Dann sollte sich eine optimale Balance dieser vier Anteile eingestellt haben. Danach sinkt die Geschmacksintensität kontinuierlich ab. Nach etwa drei Monaten sollte guter Kaffee spätestens verbraucht sein.

Wir rösten deshalb Ihren Kaffee – soweit möglich – erst nach Ihrer Bestellung, also on demand und in kleinen Chargen. Durch unser Verpackungskonzept erhalten Sie – ohne große Versandkosten – immer die richtige Menge Bohnen für Ihren Bedarf. Es ist auch für uns immer noch ein echtes Erlebnis, die graduellen Geschmacksveränderungen von frischem Kaffee Tag für Tag zu genießen. Zu diesem Erlebnis gehört auch, dass die verschiedenen Kaffeesorten völlig unterschiedliche Geschmacksprofile aufweisen.

Wir rösten alle unsere Kaffees sortenrein. Da unsere Kaffees bis zur herstellenden Kooperative bzw. bis direkt zum Bauern zurück zu verfolgen sind, ist eine geschmackliche Vielfalt sogar von Erntejahr zu Erntejahr zu erkennen. Glücklicherweise ist grüner Kaffee, also noch nicht geröstete Bohnen, sehr gut zwei bis drei Jahre lagerbar. So können wir von besonders guten Bohnen auch eine größere Menge bestellen und je nach Bedarf verarbeiten.

Blends. Oft wird gesagt, in Kaffeemischungen werden eher minderwertige Rohstoffe verwendet. Wir denken da lieber wie beim Kochen. Je besser die Zutaten, desto besser das Ergebnis. Also verwenden wir in unseren Blends ausschließlich unsere „Single origins“ und können damit bestimmte Eigenschaften hervorheben. Wir mischen zum Beispiel bei unserem „Elefanten“ eine entkoffeinierte Varietät mit unserem äthiopischen Hochlandkaffee, um ein geschmacklich hervorragendes und gleichzeitig extrem schonendes Ergebnis zu erzielen.

Dazu werden auch immer wieder die Röstgrade und damit unter anderem der Anteil an Chlorogensäure im Kaffee angepasst. Zusätzlich ergibt sich daraus die Möglichkeit, Ihnen ein und den selben Kaffee in verschiedenen Röststufen anzubieten. Derzeit bieten wir dies bei unserem „Äthiopier“ an und werden – so von Ihnen gewünscht – dieses Angebot natürlich weiter ausbauen.